zurück

Die Gäste erhalten von Seutter-von-Loetzen anekdotenhafte Einblicke in die Historie der Tischkultur und die Ursprünge der Tischmanieren. Die Kulturgeschichte der Tafel, Epochen und Stile werden dargestellt und gezeigt, was sich an lebendigem Kulturgut erhalten hat - gepaart mit kulinarischen Leseproben aus historischen Romanen, aber auch Kuriosem. 

Im Spannungsbogen zwischen Urzeit, Römischer Antike, Mittelalter, Neuzeit und dem 19. und 20. Jahrhundert erfahren die Zuhörer vom Römer Apicius, dem ersten Kochbuchautor überhaupt, von den Mittelalter-Giftmorden bei Tisch, vom Siegeszug des Bestecks an europäischen Tischen, den kulinarischen Erfindungen oder den Ursprüngen der Institution Restaurant.

Gedacht ist der Vortrag en bloc oder zu einzelnen Gängen als Auflockerung für private Dinner-Runden oder Geschäfts-Essen, aber auch für Dienstleistungsunternehmen, die ihren Mitarbeitern Tisch- und Tafelkultur näherbringen wollen.